Unfall

Justin Bieber soll mit seinem Ferrari Fotografen angefahren haben

Justin Bieber mit seiner notorischen "Who cares?"-Mine (Archiv)

Justin Bieber mit seiner notorischen "Who cares?"-Mine (Archiv)

Am Montagabend (Ortszeit) soll Teenie-Star Justin Bieber mit seinem berühmten weissen Ferrari einen Fotografen angefahren und dann Fahrerflucht begangen haben. Mittlerweile hat die Polizei den 19-Jährigen entlastet: Der nur leicht verletzte Fotograf war selber schuld.

Als Fussgänger habe der Mann nicht das Recht gehabt, sich einem Wagen auf der Strasse in den Weg zu stellen, zitiert tmz.com einen Beamten des LAPD. Bieber wurde verhört und habe glaubhaft versichert, dass er nicht gemerkt habe, dass er den Paparazzo streifte.

Beim Verlassen des Comedy-Clubs "Laugh Factory" in Long Beach kurz vor Mitternacht war Bieber einmal mehr von Paparazzi umlagert worden. Seinem Handzeichen, doch bitte Platz zu machen, haben nicht alle Folge geleistet.

Ein Mann wurde scheinbar zwischen Biebers wegfahrendem Ferrari und einem parkenden Auto eingeklemmt. Er wurde ins Spital gebracht, hat aber keine ernsthafte Verletzungen davongetragen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1