Auktion

Judäische Münze für 1,1 Millionen Dollar versteigert

Der Prototyp-Schekel erzielte einen Preis von einer Million Franken (Archiv)

Der Prototyp-Schekel erzielte einen Preis von einer Million Franken (Archiv)

Eine überaus seltene judäische Münze aus dem Jahr 66 vor Christus hat auf einer Auktion in New York einen Preis von 1,1 Millionen Dollar (1 Million Franken) erzielt. Nach Angaben von Heritage Auctions ist es der höchste Preis, der bislang für eine judäische Münze bezahlt wurde.

Es handele sich um eines von nur zwei bekannten Exemplaren der sogenannten Prototyp-Schekel aus dem Jahr eins - der ersten Münze, die von gegen die römische Besatzung revoltierenden Juden geprägt wurde.

Das andere Exemplar befinde sich in der Sammlung des Israel-Museums in Jerusalem. Das Stück stammt aus der privaten Shoshana-Sammlung in Los Angeles.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1