Obwohl - er sage ja "ungern so einen esoterischen Satz", fügte der 55-Jährige im Gespräch mit "Focus" hinzu. Auf die Finalszene in seinem Regie-Debüt "Wilde Maus" habe er sich nicht speziell vorbereitet, sagte der österreichische Kabarettist - er sei vielmehr "durch mehrere Bauerngenerationen abgehärtet". Der Film, der an der Berlinale seine Premiere feierte, ist seit (gestern) Donnerstag in den Schweizer Kinos zu sehen.