Der 71-jährige McAfee hat sich vor vielen Jahren entschieden, die Technologie-Welt zu verlassen und zurückgezogen im Dschungel von Belize zu leben.

Basieren soll der Film auf einem Bericht des Magazins "Wired" aus dem Jahr 2012. Darin wird beschrieben, wie sich ein Reporter mit McAfee trifft und "hineingezogen wird in Paranoia, unscharfe Realität und Mord", wird die Produktionsfirma Condé Nast Entertainment zitiert.

Regie führen sollen die Regisseure Glenn Ficarra und John Requa ("Crazy, Stupid, Love"). Einen Artikel über den anstehenden Filmdreh hat McAfee selbst auf Twitter re-tweeted.