Tiere

John Cleese streitet mit Taylor Swift über Katzen

Hat eine genmanipulierte Katze: Taylor Swift (Archiv)

Hat eine genmanipulierte Katze: Taylor Swift (Archiv)

Der «Monty Python"-Veteran John Cleese und die Sängerin Taylor Swift haben sich in einer Fernsehsendung einen hitzigen Disput geliefert. Es ging um Katzen - Swifts Lieblingsthema.

"Wie ist der Unfall passiert?", fragte der 74-jährige Cleese in der BBC-Sendung "Graham Norton Show" vom Freitag, als ein Foto von Swifts neuer Katze gezeigt wurde. Verwirrt fragte die 24-Jährige: "Was? Welcher Unfall?" Cleese antwortete: "Ist das eine richtige Katze? Oder ist sie beschädigt?"

Swifts Katze gehört zu einer Rasse, die aufgrund einer Gen-Mutation veränderte Knorpel am Ohr hat. "Das ist die sonderbarste Katze, die ich je gesehen habe", stellte Cleese fest. Doch die Sängerin bekam eine Gelegenheit zur Revanche. Ein Foto, das die Frau von Cleese mit ihrer riesigen schwarzen Katze zeigte, kommentierte sie spontan: "Das ist ein Monster!"

Die Musikerin war in den vergangenen Wochen mehrmals in New York gesichtet worden, wie sie ihre Katze anstelle einer Handtasche als Accessoire mit sich führte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1