Er weiss, was er will: "Eine Frau muss selbstbewusst und leidenschaftlich sein und darf sich nicht gleich unterkriegen lassen. Und klar, das Aussehen ist auch nicht ganz unwichtig", sagte Basman im Gespräch mit der Zeitschrift "Gala".

Sollte sich der Darsteller verlieben, dann wohl kaum in eine Kollegin: "Ich möchte eher keine Schauspielerin. Sie soll mir eine neue Welt zeigen können." Im Filmgeschäft ist Basman ein alter Hase, der Zürcher drehte schon mit 14 Jahren seinen ersten Fernsehfilm.

Die Gründe für sein Dasein als Single sucht der Darsteller vor allem in seinem Beruf. Er sei viel unterwegs und nur sehr unregelmässig in Zürich anzutreffen. Schlimm sei das nicht, momentan sei es für ihn "in Ordnung", keine Beziehung zu haben.

Basman ist ab Donnerstag im neuen Schweizer Kinofilm "Vielen Dank für Nichts" zu sehen. Darin spielt er einen Teenager, der nach einem Unfall mit seinem Snowboard im Rollstuhl sitzt.