Nach seinem Auftritt in George Clooneys Streifen "Monuments Men" rufe Hollywood nach dem 24-jährigen Schweizer, schrieben zahlreiche Medien. Ein kleines Hindernis steht der Reise in die Film-Hochburg Los Angeles im Weg: Basman kann nicht Auto fahren, "was Voraussetzung wäre", sagte der Zürcher im Interview mit dem Magazin "Tele".

Schon 2008 wurde Basman in Berlin zum Shootingstar gekürt, daraufhin gewann der Schauspieler zudem den Schweizer Filmpreis. Er habe danach nicht vermehrten Druck verspürt, so Basman. Das verdanke er nicht zuletzt seinen Eltern, die nie grosse Erwartungen formuliert hätten. "Es war erlaubt, Schwäche zu zeigen oder schwach zu sein."

Am 6. April zeigt das Schweizer Fernsehen Basmans neuen Film, das Drama "Ziellos". Darin mimt der Schauspieler einen wütenden, 19-jährigen Aussenseiter.