Volksmusik-Schätzchen Melanie Oesch bleibt sich und ihrer Musik treu. Die 24-Jährige möchte nirgendwo anders leben als im Berner Oberland. Und "bestimmmt nie in einer Stadt", sagt sie dem "Migros-Magazin". Die Natur sei ihr Lebenselixier, das Dorf Schwarzenegg ihr Lebensmittelpunkt.

Und wenn dort die Sonne aufgeht, verändern sich auch die Augen der Sängerin. Das Farbspektrum reicht von graublau bis grün, verrät Oesch. Doch nicht nur die Augen im hübschen Gesicht der Sängerin sind speziell, sondern auch ihre Nase: "Ich habe einen feinen Geruchssinn und schnüffle an allem und jedem - sogar an meinen eigenen Haaren", sagt Oesch.