Spitalpflege

Japanische Prinzessin Aiko hat seit Tagen Fieber und Husten

Aikos Fieber war so besorgniserregend, dass sie ins Spital gebracht wurde (Archiv)

Aikos Fieber war so besorgniserregend, dass sie ins Spital gebracht wurde (Archiv)

Die japanische Prinzessin Aiko liegt im Spital. Die neunjährige Tochter von Kronprinz Naruhito und seiner Frau Masako sei bereits am Montag eingeliefert worden, weil sie seit dem Wochenende Fieber habe, teilte der Palast am Dienstag mit.

Das Fieber und andere Krankheitssymptome wie Husten sollten nun in der Klinik untersucht und behandelt werden.

Aikos Entwicklung war in Japan jahrelang mit grossen Interesse verfolgt worden, da sie in der Thronfolge ganz oben stand. Zuletzt hatte im März Aikos Angst vor der Schule für Aufsehen gesorgt: Weil sich die Prinzessin vom wilden Verhalten einiger Buben bedroht fühlte, war sie zwischenzeitlich nicht mehr zur Schule gegangen.

Aiko ist das einzige Kind des Kronprinzenpaares. Die frühere Karrierediplomatin Masako, die wegen Depressionen zurückgezogen lebt, hatte lange Zeit unter dem Druck gestanden, einen Sohn zu gebären, da die Thronfolge in Japan Männern vorbehalten ist.

Im September 2006 kam jedoch mit der Geburt von Aikos Cousin Hisahito die Erlösung. Hisahito ist die Nummer drei in der Thronfolge hinter seinem Onkel Naruhito und seinem Vater Akishino.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1