Sorgerecht

Jackos Mutter behält das Sorgerecht für die Kinder des Popstars

Michael Jacksons Mutter Katherine behält das Sorgerecht für die drei Kinder des verstorbenen Popstars. Die Anwälte der 82-Jährigen und ihres 34-jährigen Neffen TJ legten bei Gericht in Los Angeles am Donnerstag (Ortszeit) eine gemeinsame Erklärung vor, in der sie ein gemeinsames Sorgerecht für Prince Michael, Paris und Blanket beantragen.

Damit zogen sie einen Schlussstrich unter eine Episode der Ungewissheit. Am 22. August wird ein verlässlicher juristischer Bescheid erwartet.

TJ, Sohn von Michael Jacksons Bruder Tito, hatte in der vergangenen Woche vorerst das Sorgerecht über die drei minderjährigen Kinder des Popstars zugesprochen bekommen. Hintergrund war ein längerer Erholungsurlaub von Katherine, in dem sie offenbar auch telefonisch nicht zu erreichen war.

"Ich bin - und war stets - meinem Enkel (TJ) sehr nahe und habe mich auf ihn bei der Erziehung von Prince, Paris und Blanket seit dem Tod ihres Vaters verlassen", heisst es in einer Ehrenerklärung der alten Dame, die dem Richter Mitchell Beckloff vorgelegt wurde. TJ sei schon seit geraumer Zeit als inoffizieller Vormund der drei Teenager aufgetreten.

Diana Ross bereit

Die Anwältin Margaret Lodise, die von den Behörden mit der Beaufsichtigung der Erziehung von Michael Jacksons Kindern beauftragt wurde, teilte mit, im Falle einer Verhinderung von Katherine stehe die Disco-Diva Diana Ross als Vormund für die Jackson-Kinder bereit.

TJs Anwalt Charles Schultz stellte klar, sein Mandant habe keinesfalls die Absicht, seine Grossmutter aus der Erziehung der Jackson-Kinder zu verdrängen.

Michael Jackson war im Juni 2009 an einer Überdosis des Betäubungsmittels Propofol gestorben. Die Jacksons sind seit seinem Tod über das Erbe zerstritten. Der "King of Pop" hatte in dem Testament sein gesamtes Vermögen seiner Mutter und seinen drei Kindern vermacht. Sein Vater, seine Brüder und Schwestern jedoch gingen leer aus.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1