Familiäres

Irina Beller spricht über ihre Tochter: «das Drama meines Lebens»

Irina Beller mit ihren jetzigen Ehemann Walter (Archiv)

Irina Beller mit ihren jetzigen Ehemann Walter (Archiv)

Man kennt sie als schillernde Jetsetterin mit lockerem Mundwerk: Aber die Zürcher Bauunternehmer-Gattin Irina Beller kann auch anders: Im Interview mit Roger Schawinski eröffnete Beller, sie habe seit Jahren keinen Kontakt mit ihrer minderjährigen Tochter.

Es sei das "Drama ihres Lebens" erzählte Beller mehreren Schweizer Medien nach dem Gespräch mit Schawinski, der die 41-Jährige erst zum Schluss der Sendung auf ihre Tochter angesprochen hatte.

Das Sorgerecht bekam gemäss Aussagen von Beller ihr Ex-Mann zugesprochen. Es sei die Tochter selber, die derzeit den Kontakt verweigere, sagte die Zürcherin mit russischen Wurzeln im Gespräch mit "20 Minuten".

Mehrere Jahre sei es her, seit sie ihr Kind zuletzt gesehen habe. Grund für den Bruch seien unterschiedliche Vorstellungen zwischen ihr und ihrer Tochter betreffend deren Zukunft.

Beller ist mit dem Zürcher Unternehmer Walter Beller verheiratet. Sie ist regelmässig Gegenstand der Klatschspalten, zuletzt mit ihren Ratgeber "Hello Mr Rich. So heirate ich einen Millionär".

Meistgesehen

Artboard 1