Freizügig

Irina Beller beneidet Lindsey Vonn um geleakte Nacktbilder

Geizt nicht mit Reizen: Jetset-Lady Irina Beller. Leider machen ihr die Richtlinien der sozialen Medien oft einen Strich durch die Rechnung, wenn sie Nacktbilder veröffentlicht. (Archivbild)

Geizt nicht mit Reizen: Jetset-Lady Irina Beller. Leider machen ihr die Richtlinien der sozialen Medien oft einen Strich durch die Rechnung, wenn sie Nacktbilder veröffentlicht. (Archivbild)

Jetset-Lady Irina Beller ist neidisch - auf Lindsey Vonn und ihren Ex-Freund Tiger Woods. Deren Nacktbilder wurden gehackt und gelangten ins Internet. Darauf hofft auch Beller: «Dann sehen meine Fans mich endlich mal voll und ganz.»

Zwar veröffentlicht die Millionärsgattin am Laufmeter freizügige Bilder, allerdings sind die Richtlinien von Instagram und Co. streng, zu viel darf nicht zu sehen sein. Das findet Beller schade. Sie sei "unheimlich stolz" darauf, im Alter von 45 Jahren noch einen "solch tollen Körper" zu haben, sagte die Ehefrau von Unternehmer Walter Beller im Gespräch mit der "SI online". "Den kann ich ganz ohne Retuschen zeigen."

Skirennfahrerin Vonn, die entsetzt reagierte auf die Veröffentlichung der Bilder, versteht Beller nicht: "Sei doch nicht so geizig mit deinem sexy Körper", rät die 45-Jährige der Jüngeren - um ihr sogar zu unterstellen, die Bilder absichtlich freigegeben zu haben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1