Das feine Teil solle am (heutigen) Mittwoch zu einem guten Zweck unter den Hammer kommen, teilte der Organisator der Auktion am Dienstag mit. Modi hatte den Anzug beim Besuch Obamas in Neu Delhi im Januar getragen und damit im Internet für Spott gesorgt.

Der Anzug soll in der Stadt Surat in Modis Heimatstaat Gujarat zusammen mit 450 Geschenken, die der Premierminister seit seinem Amtsantritt im vergangenen Sommer erhielt, versteigert werden. Der Erlös der Auktion soll zur Säuberung des notorisch verschmutzten Ganges benutzt werden.

Der Hindunationalist Modi setzt sich seit langem für die Säuberung des den Hindus heiligen Stroms ein, der quer durch Nordindien fliesst. Bereits als Ministerpräsident von Gujarat hatte Modi Geschenke versteigern lassen, um Geld für die Bildung von Mädchen zu sammeln.