Genuss

Hugo Bigi trinkt abends gerne japanischen Whisky

Telezüri-Talker Hugo Bigi (Archiv)

Telezüri-Talker Hugo Bigi (Archiv)

Hugo Bigi lässt sich gerne kulinarisch verwöhnen. Wie er im Interview mit dem «Blick am Abend» sagt, werden die Gäste des Telezüri-Talkers von seiner brasilianischen Frau Kim bekocht. Sehr beliebt sei die Feijoada, das Nationalgericht Brasiliens.

Das Sommerapéro startet der 52-Jährige gerne mit einem "gsprützte Wiisse" mit viel Eis. Als Vorspeise kreiert der Moderator und Mediendozent einen Insalata Caprese mit Bio-Rispentomaten und Mozzarella di Bufala. Anschliessend grilliere er ein zartes Lammfilet in rassiger Knoblauchmarinade und Zucchetti, Auberginen und Champignons. "Dazu trinke ich ein Glas Rotwein", so der Telezüri-Talker.

Wenn Bigis Gäste begrüssen, koche seine Frau Kim oft das Nationalgericht Brasiliens: "Der Eintopf besteht hauptsächlich aus schwarzen Bohnen und diversen Fleischsorten. Dazu wird Grünkohl, geröstetes Maniokmehl, brasilianischer Reis und eine scharfe Pfeffersauce gereicht", erzählt Bigi.

Auch bei Getränken hat Hugo Bigi klare Vorstellungen: "Morgens trinke ich Grüntee. Abends am liebsten ein Quöllfrisch-Bier und vor dem Einschlafen einen japanischen Suntory Whisky, Hibiki 17 years old."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1