Ehekrach
Hingis-Ehemann: «Martina und ihre Mutter verprügelten mich»

Thibault Hutin erhebt schwere Vorwürfe gegen seine Noch-Ehefrau Martina Hingis. Diese habe ihn zusammen mit ihrer Mutter verprügelt und mit den Russen gedroht. Nun hat er Strafanzeige gegen die rabiaten Frauen eingereicht.

Merken
Drucken
Teilen
Martina Hingis im Rosenkrieg mit Noch-Ehemann Thibault Hutin
5 Bilder
Als Zuschauer beim Australien Open Anfang 2004: die ehemalige Tennisqueen Martina Hingis mit ihrem Mann.
Seit neustem wieder auf dem Court: Martina Hingis in Toronto.
Martina Hingis, auf ihrem Pferd. Martina Hingis gönnt sich und ihrem Pferd eine Pause
Als sie noch ein Herz und eine Seele waren: Martina Hingis und Thibaut Hutin

Martina Hingis im Rosenkrieg mit Noch-Ehemann Thibault Hutin

Keystone

Ist Thibault Hutin ein Weichei? Oder sind seine Ängste vor seiner Noch-Ehefrau gar begründet. Man weiss es nicht genau. Der französische Noch-Ehemann von Martina Hingis erhebt jedenfalls schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Tennis-Queen.

Passiert ist das ganze am Montagabend am Schweizer Wohnsitz in Feusisberg, wie Hutin dem «Blick» erzählt. Er sei in der gemeinsamen Wohnung gewesen. «Im Zuge eines Disputs stürzten sich Martina und ihre Mutter Melanie Molitor auf mich, verprügelten und kratzten mich», so Hutin. Er habe sich nach Kräften gewehrt, aber nicht zugeschlagen. «Meine Erziehung verbietet es mir, Frauen zu schlagen».

DVD-Player auf den Kopf geschlagen

Doch damit nicht genug: Zum bitteren Ende habe ihm Mario Widmer, der Lebenspartner von Melanie Molitor, einen DVD-Player auf den Kopf geschlagen.

Hutin flüchtet. Und stellt fest, dass ihm Pass und Kreditkarte fehlen. Jetzt geht er zur Polizei nach Pfäffikon. Polizisten begleiten Hutin zurück in die Wohnung und «zwangen die drei zur Herausgabe mit meinen Wertsachen», so Hutin. Die Kantonspolizei Schwyz bestätigt gegenüber dem «Blick» den Einsatz.

Hingis sagt nichts - vorläufig

Doch Hutin fährt noch schwereres Geschütz gegen Hingis auf. Er bezichtigt sie, sich an seinem Auto zu schaffen gemacht zu haben. «Die wollten mich massakrieren», so Hutin. Inzwischen habe er auch ein SMS erhalten mit der Drohung ihm die Russen auf den Hals zu schicken.

Hutin hat am Dienstag auf dem Polizeiposten Strafanzeige gegen Hingis, Molitor und Widmer eingereicht.

Und was sagt Hingis dazu? Vorerst nichts. Die Tennis-Queen war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. (rsn)