Politisch

Hemsworth und Robbie setzen sich für «Ehe für alle» ein

Er legt ein "Ja" in sein Stimmkuvert: Schauspieler Chris Hemsworth setzt sich für die Heiratserlaubnis für gleichgeschlechtliche Paare ein. (Archivbild)

Er legt ein "Ja" in sein Stimmkuvert: Schauspieler Chris Hemsworth setzt sich für die Heiratserlaubnis für gleichgeschlechtliche Paare ein. (Archivbild)

Die beiden australischen Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie haben sich per Instagram für die «Ehe für alle» in ihrem Heimatland ausgesprochen.

Hemsworth ("Thor") schrieb: "Liebe weltoffene, frei sprechende, entspannte, das Leben liebende 'Aussies'. In der Ehe geht es um Liebe und Hingabe und in einem Land, das auf gleichen Bürgerrechten basiert, sollte sie für alle zugänglich sein! Stimmt jetzt für die Gleichstellung der Ehe!". Daneben stellte er ein Foto, das an die Frist zur Anmeldung für das Votum erinnert.

Robbie ("Suicide Squad") wählte eine subtilere Botschaft. Unter ein Foto, auf dem sie eine herzförmige Sonnenbrille trägt und einen Kussmund macht, schrieb sie: "LIEBE IST LIEBE." Alle Australier, die im Ausland leben, sollten sich für die Abstimmung anmelden.

Australier haben bis zum (heutigen) Donnerstag die Möglichkeit, sich für eine Briefabstimmung über die Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare anzumelden. Das Votum, dessen Ergebnis nicht rechtlich bindend ist, hat in Australien eine hitzige Debatte ausgelöst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1