Schönheit

Heidi Maria Glössner will nicht auf ihr Aussehen reduziert werden

Wer ihr ein Kompliment zu ihrem Aussehen macht, gewinnt nicht unbedingt ihr Herz: Schauspielerin Heidi Maria Glössner will lieber Lob zu ihrer Arbeit erhalten. (Archivbild)

Wer ihr ein Kompliment zu ihrem Aussehen macht, gewinnt nicht unbedingt ihr Herz: Schauspielerin Heidi Maria Glössner will lieber Lob zu ihrer Arbeit erhalten. (Archivbild)

Schauspielerin Heidi Maria Glössner gehört auch mit über 70 Jahren zu den schönsten Frauen hierzulande. Das hört die Mimin allerdings gar nicht gern: «Es ärgert mich, wenn ich auf das Aussehen reduziert werde.»

Mit Glamourrollen gewinne man nämlich keinen Blumentopf, sagte 73-jährige Wahlbernerin im Gespräch mit der "Domicil Zeitung". Ihr Aussehen ist für Glössner "nicht immer von Vorteil". Ein Regisseur habe ihr einmal gesagt: "Ich hätte eine Rolle für dich, aber dazu bist du zu hübsch." Das habe sie gekränkt, so Glössner, denn "als gute Schauspielerin sollte man eigentlich alle Rollen spielen können".

Die Film- und Theaterdarstellerin ("Die Herbstzeitlosen", "Usfahrt Oerlike") liebt Charakterrollen, "selbstbewusste, starke Frauen". Der Glamour spielt bei der Figurenwahl keine Rolle: "Mit 20 habe ich den Hollywood-Glamour kennengelernt. So musste ich nie davon träumen, dahin zu kommen."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1