Spanien
Hat Lezitia abgetrieben?

Der spanische Kronprinz wollte nicht hören und hat die ehemalige Journalistin Letizia Ortiz geheiratet. Nun scheint die Prinzessin die Vergangenheit einzuholen - in Form einer unautorisierten Biographie.

Merken
Drucken
Teilen
Felipe und Letzitia

Felipe und Letzitia

Keystone

Im spanischen Königshaus brennt der Baum. Der Grund: Eine unautorisierte Biographie über die Prinzessin Letizia Ortiz. Im Buch «Letizia Ortiz - eine Republikanerin am Hof von Juan Carlos I.» behauptet die Autorin Isidre Cunill Sanz, dass die Prinzessin vor ihrer Heirat 1996 in Mexiko ihr Kind abgetrieben hat.

Letizia soll Hasch genommen haben

Darüber hinaus geht aus dem Buch hervor, dass es in der Familie von Letizia zu Depressionen gekommen sein soll und dass Letizia Haschisch konsumiert haben sollen.

Derweil machen Hofexperten dem spanischen König Juan Carlos grosse Vorwürfe. Laut Königshausexperte hätte der König die Hochzeit seines Sohnes Felipe mit der ehemaligen Journalistin verhindern müssen, erklärt dieser in der Zeitung «Bild». (muv)