Vor allem der sechste Teil "Harry Potter und der Halbblut-Prinz", sei nicht gut geworden, sagte Radcliffe, der als Elfjähriger erstmals als "Harry Potter" zu sehen war, der "Mail on Sunday". "Mein Spiel ist einförmig und ich kann sehen, dass ich nachlässig geworden bin und was ich versucht habe, ist einfach nicht rübergekommen", sagte Radcliffe.

Der fünfte Teil "Harry Potter und der Orden des Phönix" sei deutlich besser, so der 25-Jährige. "Da sind Fortschritte erkennbar."