Gleichberechtigung und das Verhindern von Kinderehen seien wesentliche Punkte, um die Situation zu verbessern, sagte die Nummer fünf in der britischen Thronfolge am Mittwoch bei einem vom UN-Kinderhilfswerk Unicef organisierten Mädchentreffen in Nepal.

"Mädchen, die jung heiraten, bleiben daheim. Sie beenden nicht die Schule und sind rasch in einem Kreislauf von Analphabetismus, Armut, schlechter Gesundheit und im Endeffekt Machtlosigkeit gefangen", sagte Harry. "Wie kann man diesen Kreislauf unterbrechen? Wir alle kennen die Antwort - Bildung." Prinz Harry beendet am Mittwoch seinen fünftägigen Besuch in dem Himalaya-Staat.