Verzicht
Gwyneth Paltrow wäre als Sozialhilfeempfängerin nicht lebensfähig

Gwyneth Paltrow, Oscargewinnerin und Millionärin, ist bei einem sozialen Experiment gescheitert. Eigentlich hätte sie eine Woche von Nahrung im Wert von 29 Dollar leben sollen - so viel, wie Sozialhilfeempfänger in den USA bekommen. Sie hielt nur vier Tage durch.

Drucken
Teilen
Als Sozialhilfeempfängerin eine Niete: Gwyneth Paltrow (Archiv)

Als Sozialhilfeempfängerin eine Niete: Gwyneth Paltrow (Archiv)

"Ich bin zusammengebrochen und hatte ein bisschen Hühnchen und frisches Gemüse (und der Ehrlichkeit halber: eine halbe Tüte schwarzer Lakritze)", schrieb Paltrow.

Kritiker hatten sich bereits über die Auswahl der Dinge gewundert, die sie zu Beginn für ihre Essensmarken im Wert von 29 Dollar gekauft hatte. Die seien viel zu kalorienarm gewesen: fast ausschliesslich Gemüse, keinerlei Fleisch - und gleich sieben Limonen.