Filmbranche

Gubser zu seinem «Tatort"-Aus: «Wie ein Tritt in den Hintern»

Im September ist Schluss: "Tatort"-Schauspieler Stefan Gubser scheidet aus der TV-Kultserie aus. (Archivbild)

Im September ist Schluss: "Tatort"-Schauspieler Stefan Gubser scheidet aus der TV-Kultserie aus. (Archivbild)

Der Schweizer «Tatort"-Schauspieler Stefan Gubser kann seinem Ende bei der TV-Kultserie auch etwas Positives abgewinnen: «Das Aus des 'Tatorts' war wie ein Tritt in den Hintern und hat mich aus meiner Komfortzone katapultiert.»

Er verfolge jetzt wieder eigene Theater- und Filmprojekte, sagte Gubser der "Neuen Zürcher Zeitung" vom Freitag. Gubser hat am 29. September seinen letzten Auftritt als "Tatort"-Kommissar Reto Flückiger.

Das Ende habe ihn zunächst geschmerzt. Kommissar Flückiger sei "eine Traumrolle". "Ich habe als Kind schon davon geträumt, einmal einen Kommissar zu spielen." Er habe diesen "Tatort" immer als sein Baby betrachtet. "Man hatte mir auch zugesagt, dass ich ihn machen dürfe, bis ich 65 Jahre alt sei. Und ich empfand es deshalb als hart, mit 61 Jahren gesagt zu bekommen, jetzt sei Schluss."

Der Zürcher Schauspieler und Produzent, der an 25 Kinofilmen, 70 TV-Filmproduktionen und rund 150 Serienfolgen mitwirkte, äusserte sich kritisch zur Schweizer Filmbranche. Die Filmschaffenden hierzulande müssten unternehmerischer denken, forderte er.

"Bei der Schweizer-Filmpreis-Verleihung werden meistens Filme ausgezeichnet, die vielleicht auf 4000 Zuschauer kommen", sagte Gubser. "Bei Filmen, die wirklich erfolgreich sind, erhält man den Eindruck, die werden aus Prinzip nicht ausgezeichnet." Mitverantwortlich für den fehlenden Mut ist seiner Meinung nach die Filmförderung. "Es müssten ganz einfach mehr Gelder vorhanden sein, und die Gelder müssten qualitativ verteilt werden und nicht wie jetzt nach dem Giesskannenprinzip."

Dass er mit solchen Aussagen anecken kann, ist dem 61-Jährigen bewusst. Er habe aber oft genug zu lange geschwiegen, nur weil er Bedenken gehabt habe, ins Fettnäpfchen zu treten. "Als ich 60 Jahre alt wurde, habe ich mir gesagt, damit ist jetzt Schluss."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1