Freundschaft

Greta Gerwig träumte sich in Künstlerwelt mit Woody Allen

Greta Gerwig posiert für ihren Film  "Mistress America" (Archiv)

Greta Gerwig posiert für ihren Film "Mistress America" (Archiv)

Die US-Schauspielerin Greta Gerwig hat sich als Jugendliche in eine Künstlerwelt rund um den Regisseur Woody Allen hineingeträumt. «Er war mein bester Freund», so die 32-Jährige.

In dem Traum seien sie zusammen essen gegangen, hätten sich ein Eis gekauft und über Filme geredet, sagt Gerwig in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit dem "Zeit"-Magazin. Seit ihrer Kindheit habe sie einer Künstlerwelt angehören wollen. "Also habe ich mich in diese Welt hineingeträumt", erinnert sich die Schauspielerin.

Diese Woody-Allen-Träume habe sie dann "irgendwann völlig vergessen", so die Schauspielerin. Woody Allen und sie seien auch nicht beste Freunde geworden, "der Traum ist also nicht ganz wahr geworden".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1