Einbruch
Goldvreneli und Dollar weg: Diebe brechen bei Beni Thurnheer ein

Während der Moderator in Basel ein Fussballspiel kommentierte, drangen Diebe in sein Haus ein. Seiner Katze zuliebe hatte der TV-Star die Alarmanlage ausgeschaltet. Gefunden haben die Einbrecher bei Thurnheer aber so gut wie nichts

Drucken
Teilen
Beni Thurnheer wurde Opfer von Einbrechern.

Beni Thurnheer wurde Opfer von Einbrechern.

Keystone

Pech für TV-Mann Beni Thurnheer. Diebe drangen in sein Haus ein, als er in Basel ein Fussball-Spiel moderierte. Thurnheer bemerkte den Einbruch, als er am frühen Morgen nach Hause kam.

Geklaut wurde ihm wenig, wie die «Glückspost» berichtet. Denn einigen Dollarscheinen, Euros und zwei Goldvreneli gab es bei Beni National nichts zu holen. Auch Schmuck hatte er keinen im Haus. «Das muss für die Diebe ein ziemlich grosser Frust gewesen sein», sagt Thurnheer. «Trotzdem ist es ein sehr merkwürdiges Gefühl, wenn man weiss, dass jemand durch dein Haus spaziert ist - und sich alle deine Sachen angesehen hat.»

Alarmanlage wegen Katze ausgeschaltet

Die Einbrecher sind offenbar nicht nur gründlich, sondern auch sehr professionell ans Werk gegangen. Sie hinterliessen jedenfalls keine Spuren.

Thurnheer ist nicht der einzige Betroffene im Quartier. Alleine seit Januar wurde in Seuzach 20 Mal eingebrochen. Doch von den Tätern fehlt laut Kantonspolizei jede Spur.

Thurnheer hat es den Dieben auch nicht allzu schwer gemacht. Er hatte die Alarmanlage ausgeschaltet, damit seine Katze Whisky aus und ein kann.

Aktuelle Nachrichten