Sexuelle Orientierung

Gilbert & George wurden von Schwulenhassern einst mit Tee begossen

Das britische Künstlerduo Gilbert & George - hier in ihrer aktuellen Ausstellung in einer Berliner Kirche - musste sich wegen seiner sexuellen Orientierung mit Tee begiessen lassen.

Das britische Künstlerduo Gilbert & George - hier in ihrer aktuellen Ausstellung in einer Berliner Kirche - musste sich wegen seiner sexuellen Orientierung mit Tee begiessen lassen.

Das britische Künstlerduo Gilbert & George hat sich seine homosexuelle Beziehung schwer erkämpft. «Wir erinnern uns noch an Zeiten in den 70er Jahren, als die Menschen uns im Lokal mit Tee begossen haben. Das gibt es heute nicht mehr», sagt George.

"Aber die katholische Kirche ist immer noch stur", ergänzte Gilbert. "In der Anglikanischen Kirche sind sie immerhin so weit, dass Homosexualität erlaubt ist. Jedenfalls solange man sie nicht lebt." Die beiden Künstler, bekannt durch provokante Aktionen, arbeiten fast immer als Paar zusammen. Seit 2008 sind sie verheiratet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1