Wieder gesund

Gerard Butler aus Entzugsklinik entlassen

Der schottische Schauspieler Gerard Butler (Archiv)

Der schottische Schauspieler Gerard Butler (Archiv)

Gerard Butler (42) hat sich in einer US-Entzugsklinik behandeln lassen. Der schottische Schauspieler hatte mehrere Wochen wegen Missbrauchs von Suchtmitteln im Betty Ford Center in Kalifornien verbracht, wie Butlers Management dem amerikanischen Promiportal «People» bestätigte.

"Gerard hat einen Behandlungs-Zyklus erfolgreich abgeschlossen und ist in guter Gesundheit nach Hause zurückgekehrt", hiess es in der Mitteilung. Im Dezember hatte Butler Schlagzeilen gemacht, als er bei Dreharbeiten für einen Surf-Film von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen und mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht wurde.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1