RTL

Georgina muss nach Zickenstreit Dschungelcamp räumen

Der Schweizer Sänger Patrick Nuo - hier links als "DSDS"-Juror - macht auch im Dschungel eine gute Falle (Archiv)

Der Schweizer Sänger Patrick Nuo - hier links als "DSDS"-Juror - macht auch im Dschungel eine gute Falle (Archiv)

Nach Lästerattacken gegen die frühere «Bachelor"-Kandidatin Georgina haben die RTL-Zuschauer die 22-Jährige am Mittwoch aus dem Dschungelcamp gewählt. «Is' mir hier eh zu kalt heute», sagte sie. Bei der Dschungelprüfung holte der Schweizer Patrick Nuo das Maximum 'raus.

Der 30-Jährige holte als Erster in der siebten Staffel alle sechs Sterne. Im Tauchgang musste Nuo die Sterne aus Glashauben unter Wasser holen, in denen unter anderem auch Warane und Flusskrebse waren. Im Gegenzug für die Sterne bekommen die Camper zusätzliches Essen zu Reis und Bohnen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1