Statt Drogen zu nehmen schaue er sich nun die Serie "Coronation Street" im Fernsehen an - das britische Vorbild für die deutsche ARD-Serie "Lindenstrasse", sagte der 51-Jährige in einem Interview mit dem Londoner Wohnungslosen-Magazin "Big Issue", das in Auszügen in der "Sun on Sunday" abgedruckt wurde. "In der Coronation Street gibt es immer noch etwas zu lachen, selbst wenn das Leben gerade tragisch ist.".