"Ich war noch nie der Typ Mann, der eine Frau in der Bar anspricht oder sie zum Tanzen auffordert", sagte der mittlerweile verheiratete Schauspieler dem Magazin "Myway" in einem Interview.

Sein Ruf als Frauenschwarm sei eher ein Problem als eine Hilfe gewesen: "Es ist schwer zu erklären, aber wie hätte ich mit jemandem zusammen sein können, der ein Poster von mir an der Wand kleben hat oder mich um ein Autogramm bittet? Das kam für mich nicht infrage."

Der 54-jährige US-Amerikaner erzählt in dem Interview auch von einer tiefen Abneigung gegen das soziale Netzwerk Facebook: "Ich würde mich lieber öffentlich bei einer TV-Show operieren lassen, als mir eine Facebook-Seite zuzulegen."