Smartphone, Smartphone in der Hand, wer ist der beliebteste Contestianer im Facebook-Land? Hat der Schweizer Sebalter mit seinem Pfeif-Song eine Chance im Eurovision Song Contest? 

Der Junge mit seiner Geige schaffte es am Donnerstagabend ins Finale, doch ginge es nach Facebook, käme er wohl nicht weit. Sebalter, der im echten Leben Sebastiano Paù-Lessi heisst, schafft es auf seinen Facebook-Fans gerade mal auf Platz sieben der zehn Finalisten.

Sebalter mit «Hunter of Stars» am Halbfinal des Eurovision Songcontest 2014

«Conchita Wurst RAUS aus den Medien!!!»

Die, der, das umstrittene Österreicher/in Conchita Wurstschafft es auf 57'412 Likes. Aber die Seite: «NEIN zu Conchita Wurst beim Song Contest» hat ebenfalls 38'354 Likes und eine offene Gruppe namens: «Conchita Wurst RAUS aus den Medien!!!» mit 60 Mitgliedern trüben die Bilanz: 18'998 Likes.

Mit 271'193 Fans sind Paula Seling und Ovi derzeit die beliebtesten Songcontest-Kandidaten. Die Zahl dürfte sich noch weiter nach oben bewegen. Sobald man die Seite aktualisiert ist wieder ein Fan mehr dabei.

Die Polen könnten laut Facebook-Ranking für die Rumänen zur echten Knacknuss werden. Donantan & Cleo aus Polen haben 27'969 Fans. Allerdings hat Donatan auf seiner eigenen Facebook-Seite 425'239 Fans.

Sebalter glaubt an sich

Sebalter glaubt an sich

Slowenien und Griechenland liegen ungefähr gleich auf. die Slowenin Tinkara Kovac bekommt 16805 Likes. Freaky Fortune feat. Riskykidd zählen 13'469 Likes und haben eine geschlossene Fangruppe mit 3122 Mitgliedern. Bilanz: 16'591.

Die finnische Boygroup Softengine schafft es auf fast 11'000 Fans, dank Unterstützung einer Fangruppe. Die übrigen vier Finalisten folgen weit abgeschlagen.

Tessiner Sebalter bei der Nachhut

Der Schweizer Sebalter führt die Nachhut an mit 4830 Likes. Die Gruppe Firelight aus Malta bekommt 4438 Likes, der Norweger Carl Espen 4047.

Lichtjahre entfernt von den übrigen neuen Finalisten ist Weissrussland. Teo hat erst 475 Likes. (gal)