Fürstenhochzeit

Fürst Albert II. achtet bei Brautgeschenken auf den Umweltschutz

Charlene Wittstock (33), künftige Fürstin von Monaco, hat nach einem Medienbericht bereits ein Brautgeschenk von ihrem Verlobten erhalten. Fürst Albert II. machte dabei seinem Image als Umweltschützer alle Ehre: Er habe seiner Braut einen Smart mit Elektroantrieb geschenkt.

Dies berichtet das französische Magazin "Closer" in seiner jüngsten Ausgabe. Albert (53), seit 2005 Fürst von Monaco, ist bekannt dafür, sich den Umweltschutz auf die Fahnen zu schreiben. So nahm er an 2006 an einer Nordpolexpedition teil, um auf die schmelzende Polkappen hinzuweisen. Daneben war Albert auch an einer Expedition zum Südpol beteiligt.

Der Fürst und seine südafrikanische Verlobte heiraten am 1. Juli standesamtlich und einen Tag später kirchlich. Nicht nur bei den Brautgeschenken achtet der Fürst auf Umweltverträglichkeit. Auch bei der Trauung selbst setzt Albert auf saubere Autos: Für die Hochzeit ist der Einsatz eines Hybrid-Autos geplant.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1