Miss Schweiz

«Für offene Schweiz»: Laetitia Guarino schlittelt mit Flüchtlings-Familien

Miss Schweiz schlittelt mit Asylbewerber

Miss Schweiz der Herzen: Schlitteln mit Asylbewerbern.

Miss Schweiz Laetitia Guarino ist gestern mit Asylsuchenden in Nendaz VS schlitteln gegangen. Acht Flüchtlingsfamilien haben an diesem Winterspass teilgenommen. Die Aktion diente dazu, den Familien ein schönes Erlebnis zu bieten und ein Zeichen für eine offene und humanitäre Schweiz zu setzen.

Der «Princess of Switzerland», so der offizielle Titel von Miss Schweiz Laetitia Guarino, liegen wohltätige Anlässe am Herzen. Und so hat sie zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Mutter Asylsuchende zum Schlittelplausch eingeladen.

Zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Mutter organisierte Miss Schweiz Laetitia Guarino am Mittwoch im tiefverschneiten Nendaz im Wallis einen Schlittelplausch für Asylbewerber. Mehrere Familien aus den Ländern Somalia, Armenien, Nigeria, Bosnien und Eritrea nahmen daran teil. Für einige der Kinder war es das erste Mal, dass sie auf einem Schlitten sassen.

Mit ihrem Anlass wolle sie den Familien ein «schönes Erlebnis» bieten und «ein Zeichen für eine offene und humanitäre Schweiz» setzen, sagte die 22-jährige Medizin-Studentin. (az)

Meistgesehen

Artboard 1