"Ich bin der Sohn. Das ist normal für mich", sagt Micha Lewinsky ("Der Freund") im Vater-Sohn-Interview mit der "SonntagsZeitung". Dennoch sei es für ihn natürlich aufregender, in der Zeitung zu sein wegen der Inhalte und nicht wegen dem, wofür er nichts könne.

Vater Charles ("Fascht e Familie") scheint derweil die Bekanntheit seines Sohnes zu schätzen. Ihn habe es zum Beispiel sehr gefreut, als ihn eine junge Frau einmal nach einer Lesung mit grossen Augen gefragt habe: "Sind sie etwa verwandt mit dem Regisseur Micha Lewinsky?"