Räumaktion

Frühlingsputz im Hause Slash: Musiker verkauft 14 Gitarren

Slash kann auch mit ein paar Gitarren weniger leben

Slash kann auch mit ein paar Gitarren weniger leben

Beim ehemaligen Guns N'Roses-Gitarristen Slash hat sich im Laufe der Jahre offenbar einiges angesammelt. Jetzt hat der US-Musiker nicht nur sein Haus in Los Angeles aufgeräumt, sondern sich auch entschlossen, alles, was er nicht mehr braucht, für einen guten Zweck zu verkaufen.

Wie die britische "Sun" berichtet, will sich der 45-Jährige Slash, der eigentlich Saul Hudson heisst, unter anderem von mehr als einem Dutzend Gitarren, einer Harley Davidson und seiner Corvette aus dem Jahr 1966 trennen.

Im Angebot sind zudem ein "South Park"-Flipperautomat und eine Bank aus dem Film "Einer flog übers Kuckucksnest" (1975). Seine Frau Perla, die wie er aus Grossbritannien stammt, sagte: "Es war hart, ihn dazu zu bekommen, seine 150 Gitarren auszusortieren. Ich nehme aber an, dass er 14 weniger verkraften kann."

Meistgesehen

Artboard 1