Kuppelshow

Frieda Hodel heisst die erste Schweizer «Bachelorette»

Frieda Hodel heisst die erste Schweizer "Bachelorette" (3+)

Frieda Hodel heisst die erste Schweizer "Bachelorette" (3+)

Ihr Name ist längst durchgesickert, doch erst jetzt bestätigt der Privatsender 3+: Frieda Hodel heisst die erste Schweizer Bachelorette. Die 32-jährige Zürcherin, die als Unternehmerin und Model arbeitet, sucht ab Frühjahr in der Kuppelsendung ihren Traummann.

"Sie hat dunkelbraune, lange Haare, ist halb Argentinierin": So beschreibt 3+ "Powerfrau" Frieda Hodel. Das Männermagazin "Maxim" habe die 32-Jährige gar zu den 100 schönsten Frauen der Schweiz gewählt. Kein Wunder also, verdreht sie 16 liebeshungrigen Männern bald den Kopf.

Ausgestrahlt wird die Sendung gemäss 3+ im "Frühjahr 2015", der "Blick" wusste schon vor Tagen zu berichten, dass die Dreharbeiten in Thailand bereits Geschichte sind und Hodel somit ihren Herzbuben auserkoren hat.

Die 32-Jährige arbeitet als Unternehmerin im Bereich Lifestyle und Gesundheitscoaching und modelt nebenbei. Ihren Körper halte sie mit einer Mischung aus Yoga und Pilates fit, verriet der Privatsender.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1