Schweizer Hits

Francine Jordi gibt sich trotz Sieg bescheiden

Schlagersängerin Francine Jordi (32) gibt sich bescheiden. Obwohl sie zusammen mit dem Jodlerklub Wiesenberg mit dem Lied «Das Feyr vo dr Sehnsucht» bei der Sendung «Die grössten Schweizer Hits» absahnte, sagt sie: «Wir sehen uns nicht als Gewinner.»

"Die Sieger sind alle Finalisten zusammen", sagt Jordi dem "Blick". Auch will sie nicht der Star der Staffel sein. Zuerst habe das Lied gesiegt, dann der Jodlerklub und "ganz am Schluss kommt Jordi".

Genug hat das "Schätzeli der Nation" von der Kritik, dass die TV-Show zu einer Schlagersendung mutiert sei. Es sei eine Sendung für alle. Die Vielfalt der Stilrichtungen mache den Erfolg aus. Dennoch gibt Jordi zu, dass diese Staffel auch ein Votum für den Schlager war.

Und dass nicht nur Rentner Schlager hören, beweise die Tatsache, dass viele junge Menschen ihre Konzerte besuchen. "Sehen sie, ich will niemand bekehren, Schlager zu hören. Aber umgekehrt mag ich auch keine Energie mehr aufwenden, mich dauernd zu verteidigen, dass ich diese Musik singe", sagt Jordi weiter.

Meistgesehen

Artboard 1