"Das Gleiche beim Cowboyspielen mit meinem Vater: Erschossen zu werden, fand ich am coolsten. Das Hinfallen, Zucken, leblos dazuliegen." Der Kosename seiner Mutter für ihn sei "Mosca Azul" (Schmeissfliege). "Weil ich eine penetrante Nervensäge bin."

Das spanische Temperament kommt bei dem in Barcelona geborenen Brühl auch in theatralischen Szenen in der Öffentlichkeit zum Vorschein. "Ich bin auch eine kleine Drama-Queen. Das ist das spanische Erbe. Früher habe ich am Set ab und zu Wutanfälle bekommen."