Liebesaus
«Flöru» macht sich auf der Bühne über Francine lustig

Eine Woche nach dem Liebes-Aus mit Francine Jordi lässt es Florian Ast auf der Bühne krachen. Bei seinem ersten Auftritt seit der Trennung in Sevelen (SG) macht er sich über Francines Handy-Spionage lustig.

Drucken
Teilen
Florian Ast auf der Bühne. (Archiv)

Florian Ast auf der Bühne. (Archiv)

Keystone

Er nimmt einer Frau in der ersten Reihe das Handy aus der Hand, als sie gerade ein Foto machen will, liest ein SMS vor, bricht ab, ruft. «Ou nein, man darf keine SMS auf fremden Handys lesen.» So berichtet der Blick über «Flörus» Auftritt vom Samstagabend im St. Gallischen.

Gehen ab sofort getrennte Wege: Francine Jordi und Florian Ast. HO
4 Bilder
Beim Duett hat es gefunkt: Florian Ast und Francine Jordi.
Können sich vorerst nicht mehr in die Augen schauen: Florian Ast und Francine Jordi (Archiv)
Francine Jordi und Florian Ast bei «Benissimo»

Gehen ab sofort getrennte Wege: Francine Jordi und Florian Ast. HO

1500 Zuschauer waren Zeugen des wenig schmeichelhaften Vorfalls. Francine Jordi hatte den Sänger vor gut einer Woche aus der gemeinsamen Wohnung geworfen, nachdem sie verräterische Liebes-SMS auf seinem Handy gefunden hatte.

Funkstille mit Fancine

«Das ist meine Art, mit der Trennung umzugehen», sagt der Musiker nun zu Blick über seinen Auftritt. «Die Fans zahlen, um eine gute Zeit zu haben. Das will ich ihnen nicht vermiesen, indem ich auf der Bühne Trübsal blase.» Und Ast fügt an: «Ich habe ja nichts mehr zu verlieren.»

Bereits gestern hatte sich der Sänger im «Sonntags-Blick» zum Liebesaus geäussert. Es hätte in der Beziehung schon länger gekriselt, sagt er. Er wisse auch, dass er nun den Schwarze Peter sei. «Ich habe mich aber auf jeden Fall bei Francine entschuldigt», so Ast. Zwischen Francine und ihm herrscht zur Zeit allerdings Funkstille

Ast ist wieder solo unterwegs, privat und auf der Bühne. «Es ist schon eine Umgewöhnung, wieder alleine vor Publikum zu stehen. Aber es war ein guter Auftritt», sagt er über das Konzert in Sevelen, «eine echte Rockshow.»

Beide stehen weiter auf der Bühne

Ast macht auch deutlich, dass die Schweiz-Mexikanerin Sol Romero (28) nicht der Trennungsgrund ist. Er hätte zwei tolle Wochen in Los Angeles mit ihr verbracht, das sei aber «rein beruflich»
Weiter auf der Bühne

Ast wie auch Jordi stehen trotz Trennungsschmerz weiter auf der Bühne. Die nächste Ast-Show findet am nächsten Donnerstag in Sursee (LU) statt. Dann steht er zusammen mit Peter Maffay auf der Bühne. Im Herbst kommt seine CD «Flöru» auf den Markt. (rsn)

Aktuelle Nachrichten