Abschied

Fernsehfrau Helen Issler dreht ihren letzten Beitrag

Helen Issler geht in Pension (Archiv)

Helen Issler geht in Pension (Archiv)

Fernsehfrau Helen Issler verabschiedet sich mit einem Dokumentarfilm vom Schweizer Fernsehpublikum. Der DOK «Abspecken am Zauberberg» ist das letzte Werk der Autorin vor dem Ruhestand im August, wie die «Glückspost» schreibt.

Im DOK-Film geht es um übergewichtige Kinder, die gegen ihre überflüssigen Kilos kämpfen. Mit überflüssiger Zeit wird die Journalistin kaum zu kämpfen haben, denn Helen Issler freut sich auf die frei verfügbare Zeit, wie sie betont. Pläne für die Zukunft hat sie bereits. "Nach Lust, Laune und Bedarf werde ich sie für meine Liebsten, für Sport, Sprachen, Reisen, Kultur und sicher auch für gesellschaftlich sinnvolle Projekte einsetzen", erzählt die 63-Jährige.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1