Der frischgebackene Vater von Zwillingstöchtern bestätigte Eugène Lapierre, dem Direktor des Masters-1000-Turniers in Montreal, seine Teilnahme.

Erstmals seit fast einem Jahr ist Federer an einem grossen Turnier wieder topgesetzt - vor seinem Dauerrivalen Rafael Nadal, der in Kanada erstmals seit dem French Open wieder wettkampfmässig zum Schläger greift.

Federer, der am Samstag seinen 28. Geburtstag feiert, profitiert von einem Freilos und startet voraussichtlich gegen den Russen Igor Kunitsin (ATP 38) ins Turnier. Stanislas Wawrinka figuriert in der gleichen Tableauhälfte wie die Weltnummer 1 und bestreitet seine Erstrunden-Partie gegen Nicolas Kiefer (De/ATP 114). Die Schweizer Olympia-Sieger könnten in den Achtelfinals aufeinander treffen.