Konzert

Fans von Spears-Auftritt in Australien enttäuscht

Die Fans der Pop-Diva Britney Spears (27) haben schon nach drei Songs enttäuscht das erste Konzert der Sängerin in Australien verlassen. Wie Medien berichteten, habe Spears nur posiert statt zu singen.

"Die Leute haben bezahlt und sind hergekommen, also soll sie auch singen", sagte ein Fan dem Fernsehsender Nine Network. Das Konzert war ausverkauft gewesen. Ein Sprecher des Veranstalters Burswood Entertainment Complex sagte, es habe keinen Massenauszug der Fans gegeben.

"In frühen Meldungen war behauptet worden, hunderte von Fans hätten das Konzert verlassen, aber solche frühen Meldungen können nicht die ganze Wahrheit sagen. Bei Burswood hat sich jedenfalls niemand über das Konzert beschwert", sagte er.

Spears tritt zunächst in der westaustralischen Stadt Perth auf, bevor sie zu einer Rundtour nach Melbourne und Sydney startet. Das Management leugnete nicht, dass Spears auf der Tour lediglich zu Plattenaufnahmen die Lippen bewegt.

Allerdings gab es keine offizielle Antwort auf eine Anfrage der Wirtschaftsministerin von Neusüdwales, Virginia Judge, ob beim Ticketverkauf nicht hätte darauf hingewiesen werden müssen, dass es sich nicht um einen Live-Auftritt handeln würde. "Die Leute in Sydney werden keine Micky-Maus-Show tolerieren", sagte sie.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1