Identitätskrise

Fans haben Verständnis für Dieter «Max» Moors Namensänderung

Dieter Moor hat sich selber zum Max erklärt

Dieter Moor hat sich selber zum Max erklärt

Der Schweizer Fernsehmoderator Dieter Moor, der seit langem in Deutschland lebt, kann seinen Vornamen nicht ausstehen. Deshalb nennt sich der 54-Jährige künftig Max Moor.

Gemäss der "Süddeutschen Zeitung" soll der Moderator der ARD-Kultursendung "ttt - titel thesen temperamente" eine E-Mail an Geschäftspartner und Freunde geschrieben haben. Er wolle "ändern, was die Altvorderen bestimmt haben".

Für "den zweiten Teil seines Daseins" wolle er abschaffen, "was mich seit über 50 Jahren stört: Meinen Vornamen. Ab sofort und endlich erkläre ich mich selbst zum Max". Vorläufig sei das noch ein Künstlername, bald werde die Änderung aber amtlich sein.

Moors Management bekräftigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa, dass es Moor ernst mit den Plänen sei. Viele Facebook-Fans von "ttt" bestärkten den Moderator darin.

"Alles ist besser als Dieter. Ausser Bernd", schrieb eine Zuschauerin auf Facebook. Ein Spassvogel schlug ihm dort alternativ den Namen Roger vor. Wieder andere fanden: "Dieter Moor bleibt Dieter Moor, auch als Max oder Roger."

Der TV-Moderator lebt in Hirschfelde bei Berlin, wo er mit seiner Frau Sonja einen Bio-Bauernhof betreibt. Moor ist in Zürich aufgewachsen, wo er auch die Schauspielschule besucht hat.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1