Wie der "Daily Star" in seiner Online-Ausgabe berichtet, hat sich das ehemalige Spice Girl eine Woche lang um eine arme Familie in ihrer Heimatstadt Leeds gekümmert - fürs Fernsehen. Bevor sie sich auf die neue Reality-Serie eingelassen hatte, wusste sie eigenen Angaben zufolge nicht, was sie erwarten würde.

Ihre Aufgabe war es, sich um die fünf Kinder einer arbeitslosen Frau zu kümmern, die in einem Haus mit feuchten Wänden und Mäuseplage wohnen und mit nur 264 Pfund über die Runden kommen müssen.

Mel kommentierte: "Ich hoffe, die Sendung wird die Zuschauer dazu bringen, zweimal über Sozialhilfeempfänger nachzudenken, bevor sie sie als faule Schmarotzer bezeichnen."