Zu tief ins Glas geschaut

Erin Brockovich wegen Trunkenheit am Steuerruder festgenommen

Die wahre Erin Brockovich mag's feucht-fröhlich (Archiv 2000)

Die wahre Erin Brockovich mag's feucht-fröhlich (Archiv 2000)

Die amerikanische Umweltaktivistin Erin Brockovich, die 2000 in einem Film von Julia Roberts porträtiert wurde, ist wegen Trunkenheit am Ruder festgenommen worden. Sie fiel einem Polizisten auf, weil sie ihr Boot nicht einparken konnte.

Brockovich habe versucht, mit ihrer Schaluppe am Ufer des Lake Mead in Las Vegas anzulegen, berichteten US-Medien am Sonntag. "Sie hatte offensichtlich Probleme, das Boot einzuparken. Eigentlich ist es eine einfache Tätigkeit, wenn man Erfahrungen damit hat", sagte ein Behördensprecher dem "Las Vegas Review Journal".

Ein Wildhüter habe Brockovich nach einem Alkoholtest festgenommen. Ihre Werte sollen fast das Doppelte der erlaubten 0,8 Promille betragen haben. Die 52-Jährige wurde gegen Zahlung einer Kaution wieder frei gelassen.

Brockovich hatte als Rechtsanwaltsgehilfin massgeblich dazu beigetragen, dass ein Gasunternehmen wegen Verseuchung des Trinkwassers eine Rekordstrafe zahlen musste. Julia Roberts, welche die Rolle von Erin Brockovich in dem gleichnamigen Film spielte, bekam für ihre Leistung einen Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Brockovich selber hatte im Film einen kleinen Cameo-Auftritt als Kellnerin.

Meistgesehen

Artboard 1