Unehelicher Sohn

Emils betrogene Ex-Ehefrau: «Das Ganze ist sehr traurig»

Da war die Ehe noch intakt: Kabarettist Emil Steinberger mit seiner damaligen Ehefrau Maya (Bild aus den 80er-Jahren).

Da war die Ehe noch intakt: Kabarettist Emil Steinberger mit seiner damaligen Ehefrau Maya (Bild aus den 80er-Jahren).

Der Kabarettist Emil Steinberger macht in einem neuen Buch publik: Er hat einen unehelichen Sohn. Dass die Geschichte nun öffentlich gemacht wird, erfreut seine damalige Frau Maya Steinberger gar nicht.

Vor einer Woche machte die «Schweiz am Sonntag» publik, dass Kabarettist Emil Steinberger einen zweiten Sohn hat - einen unehelichen. Er zeugte ihn vor mehr als 30 Jahren mit einer Liebhaberin - nach einer Vorstellung.

Jetzt äussert sich die damalige Frau von Emil. Sie wolle «nicht noch mehr Wirbel. Dies möchte ich auch unserem gemeinsamen Sohn Philipp ersparen, denn es ist für uns alle schon schwer genug», sagt Maya Steinberger zur «Schweiz am Sonntag». Erst als Emils ausserehelicher Sohn zirka sechs Jahre alt war, beichtete der Kabarettist seiner Maya die Geschichte.

Gar nicht erfreut

Jahrelang lebte die treue Ehefrau im Glauben, sie sei die einzige Frau an der Seite von Emil. «Das Ganze ist sehr traurig», sagt Maya Steinberger, die noch immer in Luzern lebt. Von ihrem Luzerner Umfeld ist zu vernehmen, Maya Steinberger sei gar nicht erfreut darüber, dass ihr Ex-Ehemann diese Geschichte nun via Buch öffentlich gemacht habe.

Sie werde nun von allen Seiten darauf angesprochen, und das sei sehr belastend. Und vor allem auch darum, weil Emil ihre grosse Liebe war. 1966 heirateten die beiden; Sohn Philipp wurde 1969 geboren

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1