Bei einem Privatkonzert in Monte Carlo soll der britische Popstar die Zeilen von einem Teleprompter, der hinter einem Blumenarrangement versteckt war, abgelesen haben, schreibt das Boulevardblatt "Daily Mail" in seiner Onlineausgabe.

Sprecher des Sängers stritten jedoch ab, dass er die Texte nicht mehr drauf habe. Er benutze die Hilfe lediglich, damit er die Abfolge seiner Hits einhalte.

Elton John, der an dem Abend angeblich über eine Million Euro verdiente, befindet sich mit seiner "Gedächtnisschwäche" aber in bester Gesellschaft. Auch bei Rocklegende Mick Jagger (66) kam der Teleprompter bereits zum Einsatz.