Sie sei sich bewusst gewesen, "wie herausfordernd es sein würde, mit Ende 30 oder Anfang 40 neue Rollen zu finden", sagte die heute 46-Jährige dem US-Magazin "People". Ihre ersten Rollen als Schauspielerin habe sie erst mit Mitte 20 bekommen - wäre sie jünger gewesen, hätte sie vielleicht andere Dinge ausprobiert, stellte sie fest.

Den Entschluss, die Titelrolle der Dr. Meredith Grey weiterzuspielen, hat sie aber nicht bereut: "Mit der Zeit ist es nur besser geworden." "Grey's Anatomy" wird seit 2005 vom US-Network ABC ausgestrahlt und ist auch in vielen anderen Ländern bei den Zuschauern beliebt; in der Schweiz zeigt das Schweizer Fernsehen die Serie.