Anna-Maria Zimmermann

«Ein Wunder, dass sie überlebt hat»

Glück im Unglück: Die «DSDS»-Sängerin hat den schweren Unfall überlebt. (Bild: RTL)

Anna-Maria Zimmermann

Glück im Unglück: Die «DSDS»-Sängerin hat den schweren Unfall überlebt. (Bild: RTL)

Sie rang nach dem Helikopter-Absturz mit dem Tod und musste merhmals operiert werden. Sie liegt im künstlichen Koma. Es sei ein Wunder, dass sie überhaupt noch lebe.

Deutschland bangte um ihren Gesundheitszustand, jetzt kam die erlösende Meldung: Anna Maira Zimmermann ist stabil. Sie liegt noch im künstlichen Koma, weil die Schmerzen zu stark waren.  Für eine Entwarnung ist es dennoch zu früh, scheinbar besteht noch immer Lebensgefahr. Der Sprecher der Traumaklinik in Bielefeld, in der Zimmermann liegt, sagt zur «Bild-Zeitung»: «Die letzte Operation am Monatg war erfolgriech. Bei den schweren Verletzungen kann man nicht ausschliessen, dass es zu Komplikationen kommt.»

Die 21jährige Sängerin, die 2006 bei Bohlens Castingshow «DSDS» unter die ersten Sechs kam, war am Sonntag mit einem Hubschrauber in Nordrheinwestfalen abgestürzt. Sie erlitt zahlreiche innere Verletzungen und schwerste Brüche.

Ihr Manager sass auch im Helikopter. Auch er liegt auf der Intensivstation - mit mehreren Rippen- und Beinbrüchen. Offenbar sei ihm beim Absturz, so schreibt die «Bild», ein Ohr abgerissen worden.

Ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig sagte dem Bielefelder «Westfalen-Blatt», dass es vor einigen Jahren mehrere Abstürze dieses Hubschraubertyps gegeben habe. Vom Luftfahrtbundesamt sei sogar empfohlen worden, die Einstellung des Flugbetriebes mit diesen Maschinen zu verfügen. Die Empfehlung sei mit der hohen Rate tödlicher Unfälle begründet, aber nicht umgesetzt worden. (cls)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1