Auf RTL habe "Dieter Bohlens heisseste Kandidatin" nur ihr Talent gezeigt - dem "Playboy" zeige sie aber noch viel mehr, wirbt die Illustrierte auf dem Cover. Zum Beispiel ihren "Resonanzkörper".

Dass die 29-Jährige mit mazedonischen Wurzeln neben den Stimmbändern noch andere physische Argumente hat, die für sie sprechen, war in "DSDS" von Beginn an unbestritten. Dieter Bohlen nannte die exotische Brünette, die offensichtlich seinem Beuteschema entspricht, sogar offen eine "Sexbombe".

Im Interview mit dem "Playboy" gibt sich Emilija freilich zunächst etwas bieder: Lesen und Backen nennt sie als Hobbys. Gefragt, ob es für sie zum Showbusiness gehöre, weibliche Reize einzusetzen, meint sie dennoch unverhohlen: "Auf jeden Fall. (...) Ich bin einfach so. (...) Viele sagen mir, das sei sexy. Deshalb denke ich mir, gut, bleibe ich so".

http://www.playboy.de/stars/emilija-mihailova