Der 79-Jährige, der unter anderem von 1969 bis Ende 1984 die ZDF-"Hitparade" präsentierte, habe das Publikum über Generationen hinweg begeistert und sich immer für die deutsche Musik stark gemacht. "Vor allem der deutsche Schlager war für Dieter Thomas Heck immer eine Herzensangelegenheit - und ist es heute noch."

Allein 183 Mal präsentierte der "Schnellsprecher der Nation" die "Hitparade", seine Begrüssung "Hier ist Berlin" wurde legendär. Er stand für Samstagabendshows wie "Melodien für Millionen", "Musik liegt in der Luft", "Die Super-Hitparade", die "Deutschen Schlagerfestspiele" oder "Die Schlagerparade der Volksmusik" vor der Kamera. Auch Unterhaltungssendungen wie "Die Pyramide" moderierte er. Dem Schlager hielt Heck stets die Treue - als Produzent, Texter, Sänger und als Moderator.